Aktuelle Nachrichten

Hinweis:
Wenn nicht anders angegeben, werden die Inhalte auf diesen Seiten von Marketing - Beauftragten innerhalb der Behörden, Betriebe und Vereine zur Verfügung gestellt. Es ist daher immer auch Werbung für die Kommune, den Verein oder Betrieb. Die jeweilige Quelle der Informationen finden Sie unter dem Text..

Logo Lobberich.de Mehr zu Werbung auf Lobberich.de

Corona-Schnelltests in Lobberich:
(Stand 10. April)

  • Nette Apotheke
    (Ludbachpassage/ggü. Kaufland) Tel.: 1398485
  • Sebastian Apotheke
    (Ecke Wevelinghover/Friedenstraße) Tel.:. 915550
  • Testzentrum Malteser Hilfsdienst e.V.
    (Geschäftsstelle Nettetal van der Upwich Str. 29)
  • Zahnarztpraxis Suyoun Kim
    (Van-der-Upwich-Str. 12)
  • Testzentrum Seerosen Event GmbH
    (Steegerstraße 38) Tel.: 9591460
  • Zahnarztpraxis Dr. Hartwig
    (Marktstr. 32)

Coronadaten
Stand: 1. April

Vergleichsdaten zu Venlo (NL) weblink hier.

 

7-Tagesinzidenz

0 <---------------------------------> 400
Kreis Viersen
Stadt Nettetal
Region Venlo
7-Tagesinzidenz:
105
164
541
bisher infizierte Personen:
9130
1452
n.a.
z.Z. infizierte Personen

458

97
n.a.
z.Z im Krankenhaus
28
n.a.
n.a.
z.Z "auf Intensiv beatmet"
5
n.a.
n.a.
z.Z. in Quarantäne
831
n.a.
n.a.
mit oder an Corona verstorben
260
45
n.a.
Weblink statistisch vernichtete Lebensjahre
n.a.
544
n.a.

Osterfreitag, 9. April


Coronadashboard freigeschaltet:

Die Fallzahlen beiderseits der deutsch-Niederländischen Grenze werden anschaulich dargestellt

Seit 6. April gelten die Niederlande als Hochinzidenzgebiet und es gelten bei der Einreise strengere Bestimmungen gelten. Die englischsprachige Seite des "Grenspost Düsseldorf" (übersetzt etwa: "Grenzkontrollstelle Düsseldorf") zeigt die Coronafallzahlen beiderseits der Grenze an und gibt damit eine gute Übersicht.

Danach liegen die Inzidenzien in Venlo derzeit mit 541 Fällen nahezu doppelt so hoch wie im Durchschnitt des als Hochrisikogebiet Niederlande (das selbst mit 293 Fällen im Landesweiten Durchschnitt auf 100.000 Einwohner extrem hoch liegt.

https://www.grenspostdusseldorf.nl/coronadashboard/

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)

Dashboard
screenshot Coronadashboard

Teile des Jugendamts ziehen in leerstehendes Ladenlokal am Bongartzstift

Die Stadt Nettetal hat ihr "Familienbüro" aus dem Rathaus in die Lobbericher City verlagert. Im Ladenlokal Am Bongartzstift 9 sind sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Das Team des Familienbüros steht jeder Bürgerin und jedem Bürger in allen Fragen zu Kindern, Jugend und Familie zur Verfügung, berät in pädagogischen Fragen und hilft bei der Suche nach Kinderbetreuungsangeboten. Erreichbar ist das Familienbüro unter Telefon 02153/898-5115 oder familienbuero@nettetal.de
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Hilfen für Vereine während der COVID-19-Pandemie

Die Stadt Nettetal unterstützt durch ein Corona-Förderprogramm ansässige Vereine und Verbände dabei, ihre wertvolle Arbeit für das Gemeinwesen trotz der Corona-Krise fortzuführen. Durch ausbleibende Feste, Veranstaltungen und Aktionen kommt es zu finanziellen und organisatorischen Engpässen. Auch das Vereinsleben musste sich im Zuge des vergangenen Jahres anders gestalten und sich meist auf digitale Wege beschränken. Die Stadt Nettetal leistet im Rahmen des Corona-Förderprogramms Unterstützung u.a. in Form einer finanziellen Förderung. Dazu hält die Stadt Fördermittel in Höhe von 20.000 Euro für das Jahr 2021 bereit. Die Lücke, die andere Förderprogramme lassen, wie beispielsweise fehlende finanzielle Rücklagen für die zukünftige Arbeit oder geplante Projekte und Veranstaltungen, sollen durch den Fördertopf geschlossen werden. Auch geringere Auswirkungen der Corona-Pandemie werden so durch eine Unterstützung kompensiert. Insbesondere dort, wo die Mitglieder mit ihren Beiträgen dem Verein auch ohne das bisherige Angebot weiterhin verbunden bleiben, sollen diese nicht vollständig von einer Unterstützung ausgeschlossen sein. Die Vergabe wird, wie auch bei den meisten Förderprogrammen anderer Fördermittelgeber, nach der Reihenfolge des Eingangs erfolgen.

Der Antrag für eine finanzielle Förderung ist in Schriftform bei der Stadt Nettetal, Fachbereich 50 Senioren, Wohnen und Soziales, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal, zu stellen.
Alle erforderlichen Unterlagen zur Antragstellung sowie die Förderrichtlinie können bei Charlot Dams (charlot.dams@nettetal.de) angefragt werden.
In Kürze sind die Unterlagen auch auf der Homepage der Stadt Nettetal zu finden.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Osterdienstag, 6. April


Theo und Magdalena Wassen feiern Diamanthochzeit

Theo Wassen hat jahrelang als Weber bei Niedieck gearbeitet. Magdalena Wassen war Einzelhandelskauffrau. 1961 sind sie zusammen von Kaldenkirchen nach Lobberich gezogen. „Das war, als ob wir quasi ins Feindesland gegangen sind“, erzählt Theo schmunzelnd. Magdalena war lange Mitglied bei den Maltesern und Theo Wassen jahrelang im Stadtrat in Lobberich.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Osternacht 3. April

Osterfeuer 2021: ein Feuerschälchen ohne Besucher. Was muss, das muss: Osternacht mit Masken und ohne Gesang.

Immerhin sind die Glocken aus Rom zurück.

frohe Ostern!

Osterfeuer

Mittwoch, 31. März


- Werbung -

Aus Pucki's wird Erik's...

Der ausgebildete Koch und mehrfache Grillmeister Erik Radmacher ist neuer Betreiber des Lokals, welches über viele Jahre als Ulrike & Puckis Baguetterie geführt wurde. Neben Baguettes, Wraps, Nudelgerichten und Salaten gibt es auch täglich wechselnden, gutbürgerlichen Mittagstisch. „Das Angebot wird gut angenommen“, so Radmacher.

Küchenmeister Erik Radmacher betreibt bereits seit 2011 auf der Heinrich-Haanen-Straße in Lobberich einen Catering Service. Bevor es in die Selbständigkeit ging, war er als Buffetkoch, Sous Chef und Küchenchef in vielen Restaurantküchen tätig. Seit 1998 durchlief er mehrere Stationen, dazu gehörten die AIDA Kreuzfahrten international oder die WestLB Schulungsakademie auf Schloss Krickenbeck.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Dienstag, 30. März


Coronaschutz-Impfung für Personen mit Vorerkrankungen

Kreis vergibt vorhandene Impfkapazitäten nach Zufallsprinzip

Bis zum Impfstart in den Hausarztpraxen am 6. April dürfen vorhandene Impfkapazitäten an Personen mit einer Vorerkrankung vergeben werden. Dies betrifft rund 70.000 Menschen im Kreis Viersen. Da für diese Personengruppe nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, vergibt der Kreis freie Termine nach einem Zufallsprinzip.

Personen, die gemäß § 3 Abs. 1 Nr. 2 a-k der Coronavirus-Impfverordnung impfberechtigt sind, können über ihren Hausarzt einen entsprechenden Antrag stellen.

Bei Fragen zum Thema Coronaschutz-Impfung steht die Impf-Hotline des Kreises unter 02162 / 5300-350 montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr zur Verfügung. An den Osterfeiertagen ist die Hotline nicht besetzt.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Autofahrerin missachtet Vorfahrt

Radfahrerin schwer verletzt

Schwer verletzt wurde eine 78-jährige Radfahrerin aus Lobberich bei einem Zusammenstoß mit einem Auto. Am Montag gegen 11:45 Uhr befuhr eine 56-jährige Autofahrerin aus Nettetal die Werner-Jaeger-Straße. An der Kreuzung Obere Färberstraße missachtete sie die Vorfahrt der Radfahrerin. Durch die Kollision stürzte die Seniorin und musste zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Ferienangebote des NABU Naturschutzhofs

Für Kinder insbesondere im Grundschulalter und ihre Familien werden To-Go-Tüten angeboten, die zu drei unterschiedlichen spannenden Themen am Hof abgeholt werden können. Jede Tüte enthält dabei sowohl wissenswerte Informationen in kindgerechtem Format als auch praktische Bastel-, Pflanz- oder Kreativprojekte für zuhause.

Am 01.04. beginnt das Angebot mit der Wildbienentüte, gefolgt von der Tüte zum Thema Kartoffel am 07.04. und der „Feder & Bernstein“-Tüte, die unter anderem die Kinderzeitschrift des Naturschutzhofs enthält, am 08.04..

Die Abholung kann ausschließlich am entsprechenden Tag zwischen 11 und 13 Uhr und nur nach Voranmeldung per E-Mail an freiwillige@nabu-krefeld-viersen.de erfolgen. Alle Angebote sind kostenlos, eine kleine Spende wird jedoch gern genommen.

To-Go Tüte

Zusätzlich kann die Kinderzeitschrift „Feder & Bernstein“ auch auf der Internetseite des Naturschutzhofs heruntergeladen werden (www.nabu-krefeld-viersen.de/federundbernstein). Dort findet sich unter der Rubrik Kinderseite auch ein weiteres neues Angebot: Das Aktionsheft mit Entdeckerkarten zum Thema Nachhaltigkeit wurden in Kooperation mit vier weiteren Regionalzentren für Bildung für Nachhaltige Entwicklung erstellt. Es bietet Familien Informationen und Anregungen zu gemeinsamen Aktionen. So können Kinder und ihre Eltern die 17 Nachhaltigkeitsziele kennenlernen und einige Ideen praktisch umsetzen.
(Quelle: Logo Nabu-Hof Naturschutzhof)


Zu wenig Karten verkauft: „Buddy in Concert“ wird verschoben

Das für den 23. April 2021 in Nettetal geplante Konzert "Buddy in Concert" wird im Einvernehmen mit der Band abgesagt. Grund ist der derzeitige Stand des Vorverkaufs.
Zudem ist nicht damit zu rechnen, dass dieser sich nach eventuellen Lockerungen nach dem 18. April 2021, noch wesentlich positiv verändern wird. Ein Auftritt wäre für die Band zum jetzigen Zeitpunkt nicht wirtschaftlich.

Das Konzert soll in der Spielzeit 2022/2023 nachgeholt werden. Bereits gezahltes Eintrittsgeld wird selbstverständlich erstattet. Die Kundinnen und Kunden, die ihre Eintrittskarten bei der NetteKultur erworben haben, erhalten von dort zeitnah die Erstattung. Wurden die Eintrittskarten über den Ticketdienstleister Reservix erworben, erfolgt die Erstattung direkt von dort.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Weltnachrichten: EVERGIVEN freigeschleppt

"Warum soll der Suez-Kanal den ganzen Spaß haben" fragen sich die Macher von https://evergiven-everywhere.glitch.me/ und bieten auf Ihrer Webseite eine Möglichkeit, den Superfrachter annähernd maßstabsgerecht überall auf der Erde unterzubringen.

Voilá: Hier sehen wir ihn im Windmühlenbruch....

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)

Ever Given

Montag, 29. März


Passionskrippe

In diesem Jahr wird erstmalig eine Passionskrippe oder auch Osterkrippe genannt, in unserer Pfarrkirche St. Sebastian aufgebaut. Eine Passionskrippe veranschaulicht bildlich die Zeit zwischen Palmsonntag und Ostermontag und hält sich an die zeitliche Abfolge der in den Evangelien geschilderten Ereignisse. Die meisten Osterkrippen beginnen am Palmsonntag mit dem Einzug nach Jerusalem. Es folgt der Gründonnerstag, an dem Jesus im Garten Gethsemane betet und von Judas verraten wird. Der Kreuzweg und die Kreuzigung am Karfreitag nimmt in der Osterkrippe einen besonderen Raum ein. Am Ostersonntag sieht man, wie die Frauen vor dem geöffneten Grab Zeuginnen des Wunders der Auferstehung werden.

Von Palmsonntag bis Gründonnerstag, sowie Ostersonntag und Ostermontag wird die Pfarrkirche zusätzlich von 15 bis 17 Uhr zum Gebet und zur Besichtigung der Passionskrippe geöffnet.
(Quelle: Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian)


- Werbung -

„Darmkrebs wartet nicht bis Corona vorbei ist“

„Patientinnen und Patienten sollten in der Corona-Pandemie Beschwerden nicht ignorieren und erforderliche Untersuchungen oder notwendige Eingriffe nicht bis auf weiteres verschieben“, sagt Dr. Hendrik W. Keller, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und stellvertretender Leiter des Darmkrebszentrums im Nettetaler Krankenhaus. „Insbesondere nicht, wenn es um Darmkrebs geht.“ Denn dieser ist heute, dank einer deutlich erhöhten Früherkennungsrate und moderner Therapieverfahren keine fatale Diagnose mehr - sofern er rechtzeitig erkannt wird. „Darmkrebs wartet nicht bis Corona vorbei ist“, ermahnt Keller und ruft gleichzeitig auf, zur Vorsorge zu gehen und bei Beschwerden direkt zu handeln und den Weg zum Mediziner zu suchen.
Ist die Diagnose Darmkrebs ausgesprochen, dürfe keine Zeit verloren werden.

Im Darmkrebszentrum des Nettetaler Hauses stehen alle wichtigen Ansprechpartner und Spezialisten als kompetentes Team zur Verfügung. Das erspart viele Wege und gewährleistet von der Vorsorgeuntersuchung und Früherkennung über die individuelle Therapie bis zur Nachsorge eine bestmögliche Betreuung.

Hygienevorkehrungen schützen Patienten im Nettetaler Krankenhaus bestmöglich

„Aber, und das ist mindestens genauso entscheidend: Die Patienten dürfen den Weg zur Vorsorge und in unser Haus auch zu Coronazeiten nicht scheuen.“ Dafür bestehe auch kein Grund. Das Nettetaler Krankenhaus verfügt über ein bis ins Detail entwickeltes Hygienekonzept, das Patienten und Mitarbeiter in bestmöglichem Umfang schützt. Wer im Nettetaler Krankenhaus aufgenommen wird, wird getestet und jeder noch so kleine Verdachtsfall umgehend isoliert.
(Quelle: Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal)


Freitag, 26. März


kath. Gottesdienste um Ostern:

- Anmeldung im Pfarrbüro erforderlich -

  • Gründonnerstag, 01. April:
    20 Uhr, Abendmahlfeier (Pfarrkirche)

  • Karfreitag, 02. April,
    15 Uhr, Andacht zum Leiden und Sterben des Herrn. (Pfarrkirche)
    20 Uhr, Impuls zur Nacht, Gedanken-Gebete-Musik (Alte Kirche)
  • Karsamstag, 03. April
    21 Uhr, Auferstehungsfeier (Pfarrkirche)
  • Ostersonntag, 04. April:
    9.30 und 11.15 Uhr, Heilige Messe (Pfarrkirche)
    15 bis 17 Uhr offene Kirche (Pfarrkirche)
  • Ostermontag, 05. April:
    11.15 Uhr, Heilige Messe (Pfarrkirche)
    18 Uhr, Heilige Messe (Alte Kirche)

In den Gottesdiensten wird auf Gemeindegesang verzichtet! Der Mund- Nasen-Schutz, das Händedesinfizieren und Abstandhalten bleiben unsere Begleiter.
(Quelle: Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian)


Neues aus der Bücherei

Nach 2 Wochen fast normalem Büchereibetrieb sieht es so aus, als müssten wir zum Tür-Geschäft zurückkehren. Sicher ist, dass die Bücherei, wie jedes Jahr, an Karsamstag und Ostersonntag geschlossen sein wird. Wie wir die Ausleihe in der Karwoche und nach Ostern bis zum Sinken der Inzidenzwerte handhaben werden, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit Sicherheit gesagt werden, wir warten noch auf Anweisungen der Fachstelle des Bistums. Aber wir werden auf jeden Fall irgendwie ausleihen. Gegebenenfalls werden wir zum „Tütentausch“ an der Tür zurückkehren: Sie merken in unserem Katalog die gewünschten Medien vor und wir vereinbaren einen Termin für Rückgabe und Abholung. Das klappt erfahrungsgemäß ganz gut. Unseren Katalog und alle aktuellen Informationen finden Sie wie immer auf unserer Homepage unter www.buechereilobberich. de. Und natürlich werden die Ausleihfristen wieder automatisch über den Zeitraum der Schließung hinaus verlängert sowie die Nutzung von eMedien für alle Leser weiterhin freigeschaltet. Unser Büchereiteam wünscht allen - trotz Corona-Frust - ein gesegnetes Osterfest
(Quelle: Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian)


Passions"krippe":

In diesem Jahr werden wir erstmalig eine Passionskrippe in unserer Pfarrkirche aufbauen. Sie veranschaulicht bildlich die Zeit zwischen Palmsonntag und Ostermontag und hält sich an die zeitliche Abfolge der in den Evangelien geschilderten Ereignisse. Die meisten Osterkrippen beginnen am Palmsonntag mit dem Einzug nach Jerusalem. Es folgt der Gründonnerstag, an dem Jesus im Garten Gethsemane betet und von Judas verraten wird. Der Kreuzweg und die Kreuzigung am Karfreitag nehmen in der Osterkrippe einen besonderen Raum ein. Am Ostersonntag sieht man, wie die Frauen vor dem geöffneten Grab Zeuginnen des Wunders der Auferstehung werden.

Unsere Pfarrkirche ist geöffnet: Palmsonntag bis Gründonnerstag von 15.00 – 17.00 h Ostersonntag von 15.00 – 17.00 h Ostermontag von 15.00 – 17.00 h Mittwoch, 07. April, 15.00 – 17.00 h Donnerstag, 08. April, 15.00 – 17.00 h Freitag, 09. April, 15.00 – 17.00 h danach nur noch mittwochs – freitags von 15.00 -17.00 h
(Quelle: Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian)


Krankenkommunion vor Ostern

Wir bitten um Ihre Meldung bis zum 26. März 2021 im Pfarrbüro (Telefon: 02153/91410).
(Quelle: Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian)


Zwei Verletzte und neun beschädigte PKW bei Verkehrsunfall im Rosental

Ein 90jähriger Nettetaler verlor am Freitag gegen 11:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Lobberich auf der Straße Rosental aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Pkw. Zwei Personen wurden leicht verletzt, als sie sich durch einen Sprung vor dem Zusammenstoß mit dem PKW des Unfallverursachers retten wollten. Insgesamt wurden neun PKW, eine Laterne und eine Mauer bei dem Unfall beschädigt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Mittwoch, 24. März


- Die Zeitung berichtet -

Christel Honnes wird 90 Jahre alt

Als Chefsekretärin hat sie mehrere Jahre im Rathaus gearbeitet. 1953 lernte sie ihren späteren Ehemann kennen, der zu dem Zeitpunkt Schützenkönig in Lobberich war. (...) . „Auf einem Betriebsausflug haben wir aus Jux ein Auto angehalten“, erzählt sie. Genau in diesem Auto saß Emil Honnes.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Vor einer Anmeldung des Kindes: Besichtigungen im Bongartzstift

Um einen Betreuungsplatz für das kommende Kindergartenjahr (ab 1. August) zu erhalten, ist neben der Anmeldung über KITA-ONLINE ein Besichtigungstermin in den jeweiligen Einrichtungen zwingend erforderlich. Eine Mitarbeiterin beziehungsweise ein Mitarbeiter führen durch die Räumlichkeiten, stellen das Konzept vor und beraten zum Aufnahmesystem.
 
Die Kita Bongartzstift hat für folgende Samstagen Termine vorgesehen: 24. April, 8. Mai, 12. und 26. Juni.
Die Terminvergabe erfolgt dort, Montag bis Freitag, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 02153/2080.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Wevelinghover Straße: in der Karwoche Bauarbeiten an der Fahrbahn

In der Woche vom 29. März bis zum 1. April finden Asphaltarbeiten auf der Wevelinghover Straße statt.

Daher werden in dieser Zeit die Kreuzung Wevelinghover Straße / An den Sportplätzen / Werner-Jaeger-Straße, die Wevelinghover Straße und die Kreuzung Wevelinghover Straße / Graf-Mirbach-Straße / Friedenstraße voll gesperrt.

Anliegern der Wevelinghover Straße wird weitestgehend ermöglicht, während der Arbeiten das betroffene Grundstück von einer Straßenrichtung aus zu erreichen. Je nach Bauprozess kann ein Zugang mit Auto aber nicht garantiert werden.

Umleitungen werden ausgeschildert und führen unter anderem über die Niedieckstraße, Rosental und den Sassenfelder Kirchweg.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

karte

Impfung von Personen mit Vorerkrankungen in Hausarztpraxen

Impfstart nach Ostern

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat in seinem Erlass vom 20. März entschieden, dass Personen mit einer Vorerkrankung einen Termin zur Coronavirus-Schutzimpfung von ihrem Hausarzt erhalten sollen. Eine Impfung im Impfzentrum ist für diese Personengruppe nicht möglich.

Personen, die gemäß § 3 Abs. 1 Nr. 2 a-k der Coronavirus-Impfverordnung impfberechtigt sind, können ab Dienstag, 6. April, einen Termin bei ihrer Hausarztpraxis vereinbaren. Noch steht den Praxen eine geringe Impfstoffmenge zur Verfügung, so dass es zu Wartezeiten kommen kann.

Der Kreis Viersen empfiehlt Betroffenen, vor dem Arztbesuch telefonisch Kontakt aufzunehmen. Personen, denen durch ein ärztliches Zeugnis eine Unverträglichkeit gegen den Impfstoff eines bestimmten Herstellers bescheinigt wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt kein Angebot mit einem anderen Wirkstoff gemacht werden.
Dies ist über einen entsprechenden Erlass geregelt, der jeder Personengruppe einen bestimmten Impfstoff zuweist.

Alle über 80-Jährigen, die noch keinen Termin zur Impfung erhalten haben, können über die Hotline 0800/116 117 01 oder online über www.116117.de auch kurzfristig Termine vereinbaren.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Dienstag, 23. März


- Werbung -

In den Startlöchern: Boxstudio auf der von-Bocholtz-Straße

Dominik Vial ist Profi-Boxer und personal Trainer. In Zukunft bietet er Boxtrainings auch in neuen Räumen auf der von Bocholtz-Straße an.
Sein Motto: „Kommunikation statt Fäuste“. In den Kursen werden daher nicht nur traditionelle Boxtechniken, sondern Teamfähigkeit, Respekt, Durchhaltevermögen vermittelt. Vial: "Unsere Gewaltpräventionskurse sorgen dafür, dass alle Teilnehmer/innen ihr Selbstbewusstsein deutlich steigern. Die Kinder und Jugendlichen bekommen die Möglichkeit, Konfliktsituationen erfolgreich zu bewältigen und ihr Leben gewaltfrei zu gestalten." Das Angebot richtet sich auch an Schulen.
Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen) Inhalte: www.box-in-box-out.de


Fahrradfreundliche Stadt? Der ADFC hat 2020 auch in Nettetal gefragt

... wo ist den Nettetals Stadtzentrum???

Nettetal hat Rang 243 von 415 Orten und die Schulnote 4,0 erreicht - 2014 war es noch 3,6 gewesen.
Die Kommune liegt mit der durchschnittlichen Gesamtbewertung im Mittelfeld der Orte mit gleicher Größenklasse.

Im Vergleich überdurchschnittlieche Werte erreichte der Spaß am Radfahren., besonders negative Werte die fehlenden Möglichkeiten zur Mitnahme des Rades im öffentlichen Verkehr - gleichzeitig eins der besonders unwichtigen Themen. Die zuletzt häufig thematisierten Ampelschaltungen fielen dabei bei fast der Hälfte der Befragten als "ungenügend" auf. 2014 gab es hier im Durchschnitt noch so gerade eine "3" vor dem Komma.
Weitere Auffälligkeiten: 86% der Teilnehmer*innen werteten die Akzeptanz als Verkehrsteilnehmer*innen als "wichtig", weitere 9% als "eher wichtig". Fragen nach der Erreichbarkeit des Stadtzentrums aber zeigen auch die Grenzen einer solchen Umfrage. Schon die Frage, wo denn das "Zentrum" liegt, dürfte ein Lobbericher völlig anders beantworten als eine Schaagerin.

Eine Übersicht der Ergebnisse findet sich zum Download unter fahrradklima-test.de

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen) Datenquelle: fahrradklima-test.de


Schiedsperson gesucht

Schiedspersonen sind ehrenamtlich für die außergerichtliche Streitschlichtung in bestimmten vermögens- und strafrechtlichen Angelegenheiten zuständig. Schiedspersonen werden vom Rat der Stadt für die Dauer von fünf Jahren gewählt und von der Direktorin des Amtsgerichts vereidigt.

Die Wahlzeit der Schiedspersonen im Bezirk Nettetal I (Breyell, Lobberich und Schaag) läuft ab. Interessierte Personen können sich jetzt um dieses Amt bewerben. Angesprochen sind Personen, die zwischen 30 und 70 Jahre alt sind, in einem der Ortsteile (Breyell, Lobberich und Schaag) wohnen und aufgrund ihrer Persönlichkeit zur Streitschlichtung besonders befähigt sind.

Bewerbungen sind bis zum 25. April 2021 an die Stadtverwaltung, Doerkesplatz 11, zu richten.
Auskünfte erteilen Sibylle Opdenberg-Fleßer (Telefon 898-3000) und Dr. Verena Nießen (Telefon 898-3003).
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Wildblumenwiese eingesät

Bereits in der Vergangenheit gab es zwischen dem Naturschutzhof des NABU und der Stadtverwaltung Nettetal auf dem Gebiet der Anlage und Pflege von Blumenwiesen eine enge Zusammenarbeit. Diese soll nun noch einmal intensiviert werden. Auslöser dazu war das Projekt "Stadtgrün Naturnah" und das gemeinsame Ziel der Biodiversität im Stadtgebiet. Hiervon sollen Insekten, Vögel und alle anderen Lebewesen profitieren.

Mit einem ersten Projekt wurde jetzt begonnen. Auf der städtischen Grünfläche Ecke Sassenfelder Straße / Zur Nette wurde eine Blumenwiese angelegt. Als Saatgut stellte der NABU selbst geerntetes und getrocknetes Saatgut von städtischen Blumenwiesen aus Lobberich-Heidenfeld an der Trasse des Bahnradweges zur Verfügung. Das Saatgut wurde auf die vorbereitete, leicht aufgeraute Erde aufgebracht und angewalzt, damit es Bodenschluss erhält. Wichtig ist dabei, es nicht einzuarbeiten, da die Samen Lichtkeimer sind. Die weitere Pflege der Blumenwiese übernimmt die Stadt. Mit einem Schild sollen künftig noch Informationen zur Wiese und der Aktion gegeben werden.

Mit ersten Ergebnissen der Einsaat ist im Sommer zu rechnen.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Sonntag, 21. März


Einbruch in Doppelhaushälfte auf der Mühlenstraße

Am heutigen Morgen gegen 05.30 Uhr, schlug ein unbekannter Täter eine Fensterscheibe des Wintergartens ein. Der Einbrecher durchsuchte mehrere Zimmer und gelangte schließlich ins Schlafzimmer der Geschädigten. Diese wurde davon wach und sprach den Täter an. Dieser flüchtet daraufhin. Der Einbrecher entwendete Schmuck. Hinweise erbittet die Polizei Viersen unter der Nummer 02162 377 0.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Freitag, 19. März


Nettetaler Krankenhaus: Belegschaft verzaubert

Vergangenen Samstag kamen alle interessierten Mitarbeiter des Städtischen Krankenhauses in den Genuss einer Online-Zaubershow. Zauberkünstler Michael Backes alias Schmitz-Backes hatte eingeladen.

So wollte er sich mit seiner Showeinlage bei allen Krankenhaus-Mitarbeitern für die gute Pflege und Behandlung bedanken, die er selbst jüngst als Patient erhalten hat. Viele Mitarbeiter folgten der Einladung gerne und versammelten sich gemeinsam mit ihren Familien vor dem Bildschirm, um Teil der interaktiven Zaubershow „Wunderkammer“ zu sein.
Insgesamt haben rund 100 große und kleine Zauberfans die Show genossen. "Wir haben viel gelacht", heißt es aus den Reihen der Belegschaft.
(Quelle: Logo Krankenhaus PR des Krankenhaus' Nettetal )

schmitz-backes

- Werbung -

"Yogafreiheit" ins alte Rathaus umgezogen

Das Studio Yogafreiheit ist Anfang März in das alte Rathaus umgezogen.
Inhaberin Stefanie Alexandridis war mit ihrem Studio schon seit 2017 nur einige Häuser weiter ansässig.
Pandemiebedingt sind zurzeit keine Kurse im Studio vor Ort möglich. An vier Tagen in der Woche finden Onlinekurse statt. www.yogafreiheit.de
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


- Werbung -

Generationenwechsel bei der City-Reinigung

Was haben Joe Cocker, Udo Jürgens und das spanische Duo Baccara gemeinsam? Alle haben ihre Kleidung bereits einmal in der Lobbericher City-Reinigung der Familie Clemens aufbereiten lassen. Zum 1. Januar haben die Eheleute Ursula und Johann ihren Betrieb an Sohn Nils (38) übergeben.

City Reinigung
Zwei Generationen City-Reinigung: Ursula, Nils und Johann Clemens Foto: Stadtverwaltung
„Wir haben 1972 eine Reinigung in Korschenbroich eröffnet, damals noch unverheiratet“, erinnert sich Ursula Clemens. Sie ist in der Branche aufgewachsen, denn sie stammt aus der Wäschereifamilie Gartz, die einen Heißmangelbetrieb gegenüber dem Lobbericher Gymnasium betrieb. Als 1976 in Lobberich ein Ladenlokal an der Hochstraße 44 (heute Reisebüro) frei wurde, verlegten die beiden ihren Betrieb in ihre Heimatstadt. 1980 folgte dann der Kauf und Umzug auf die andere Straßenseite in die heutigen Geschäftsräume Hochstraße 53. Vorher war dort eine Metzgerei. Seit Anfang der 2000er Jahre haben sowohl Nils als auch sein Bruder Christian, der heute als Textilreinigungsmeister in Süddeutschland arbeitet, tatkräftig im elterlichen Betrieb mit angepackt.

Gereinigt wird seit 2010 mit umweltfreundlichen Mitteln wie DC naturell. „Das ist absolut umweltschonend, ohne Lösungsmittel und ohne Abfallprodukte“, erläutert Ursula Clemens. Heute hat der Betrieb fünf Mitarbeiter, in den besten 70er-Zeiten waren es 16. Durch den Lockdown hat der Betrieb rund 45 Prozent an Einbußen erlitten, auch wenn nicht geschlossen werden musste. Die großen Brauchtumsveranstaltungen, Schützenfeste, Kommunionen, Hochzeiten und vor allem der Karneval fehlen einfach. Aber die Branche hat sich generell verändert, von 15.000 Reinigungen in Deutschland sind noch 3.000 übriggeblieben. „Die Qualität und die Wertigkeit von Textilien ist nicht mehr so gut wie früher. Leider sind wir eine Wegwerfgesellschaft geworden“, bedauert Johann. Nichtsdestotrotz versorgt der Betrieb heute erfolgreich Kunden bis Heinsberg und arbeitet hierzu mit fünf Annahmestellen in Dülken, Heinsberg, Amern, Bracht und Brüggen zusammen. Zu den Kunden zählen neben Privatkunden und Betrieben auch Feuerwehren, Seniorenheime und Pflegedienste bietet Abhol- und Lieferdienste sowie Teppich- und Lederreinigung.

Der Familienbetrieb blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Bei unserem Sohn ist der Betrieb in guten Händen“, freuen sich die Eheleute, die in der nächsten Zeit noch tatkräftig im Betrieb mithelfen wollen, vor allem bis die Coronazeit überwunden ist. Der Betrieb in Korschenbroich befindet sich übrigens auch noch in der Familie. Den hat damals Ursulas Schwester Martina übernommen, die ihn auch heute noch führt.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Donnerstag, 18. März


Land gibt grünes Licht: Impfungen mit AstraZeneca werden fortgesetzt

Das Land NRW hat am Donnerstagabend in einem Erlass den Impfstoff für das Präparat von AstraZeneca aufgehoben. Der Kreis Viersen setzt die Impfungen mit dem Impfstoff am morgigen Freitag, 19. März, ab 8 Uhr fort.

Alle bereits gebuchten Termine bleiben erhalten. Die Mitarbeiter hatten diese Termine nicht gelöscht, sondern „ruhend“ gestellt. Wer ab dem 19. März einen regulären Termin für eine Erst- und Zweitimpfung hatte, braucht sich also nicht erneut anzumelden.

Ausgefallen sind damit nur die Astra-Zeneca-Impfungen von Dienstag bis Donnerstag. Menschen, die davon betroffen sind, können sich einen neuen Termin reservieren. Dazu benutzen sie den gleichen Link zur Anmeldemaske, den ihnen die Mitarbeiter des Impfzentrums zugemailt hatten, erneut.

Bei Fragen wenden sich diese Personen bitte telefonisch an die vom Kreis Viersen eingerichtet Info-Hotline 02162 / 5300-350. Die Rufnummer ist ab Freitag von 8 bis 16 Uhr besetzt.

Impfzentrum
Impfzentrum in Dülken - Foto: Lobberland e.V.

Parallel treibt der Kreis Viersen auch den Ausbau des Impfzentrums voran: Geplant ist, bis zu vier weitere Impfstraßen an der Heesstraße einzurichten, um die Zahl der täglichen Impfungen um 400 - auf dann bis zu 1.200 – zu erhöhen.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Parlamentswahlen in den Niederlanden: Wie hat Venlo gewählt?

In den Niederlanden wurde in den vergangenen Tagen ein neues Parlament (Tweede Kamer - Zweite Kammer) gewählt:
In Venlo entsprachen die Ergebnisse weitgehend den landesweiten Trend: Die VVD (Volkspartij voor Vrijheid en Democratie - Volkspartei für Freiheit und Demokratie) Partei des zurückgetretenen Premiers Marc Rutte (lies: "Rütte") gewann hinzu und stieß mit 21,5% in Venlo die rechtspopulistische Partei von Geert Wilders, PVV (Partij Voor de Vrijheid - Freiheitspartei - 18,3%) vom ersten Platz der stärksten Partei. Wilders stammt aus Venlo, kann hier aber keine überdurchschnittlichen Stimmanteile erreichen.

  • Gewinner: D66 (Demokratie 66) 13% (+3%) und PvdA (Partij van de Arbeid - Arbeitspartei ) 6,8% (+2,3),
  • Verlierer: CDA (Christen Democaatisch Appél - ChristDemokratischer Aufruf) 9,5% (-3,2%)
    GL (Groen Links - Grün-Links) 4,2% (-2,9%)

Es wird allgemein erwartet, dass Rutte den Auftrag zur Regierungsbildung erhält. Die Zusammenarbeit mit der Wilders-Partei hat er ausgeschlossen. Eine seiner früheren Regierungen hatte das probiert.
Wenn Rutte damit etwa 1 1/2 Jahre durchhält, wird er zum Regierungschef mit der längsten Regierungszeit in der Geschichte der Niederlande. Dies wird die 30. Regierung der Niederlande und die 4. von Mark Rutte.
Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldung - Datenquelle: livestream der Nationale OmroepStichting)


- die Zeitung berichtet: -

Vom Lobbericher Lager nach Beirut

Jetzt wurden insgesamt 48 Tonnen an Lebensmitteln, Babynahrung, Textilien, Spielsachen und Küchenutensilien vom Lager von Human Plus in Lobberich in Container verladen, die anschließend zum Schiff im Hafen von Antwerpen gebracht wurden. Am Ostersonntag, am 4. April, sollen die Container mit der Hilfslieferung in Beirut eintreffen.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Mittwoch, 17. März


Infosäule in der Fußgängerzone

Die Stadt Nettetal hat ein digitales Info-Terminal des "IfS-Institut für Stadtmarketing" in der Lobbericher Fußgängerzone aufgestellt. Das Terminal - ein großer Touch-Screen-Bildschirm - ist seit dem 15. März in Betrieb bietet Informationen über Nettetal und seine Umgebung, Informationen zu touristischen Einrichtungen, Veranstaltungstipps und vieles mehr.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

Terminal
Foto/Montage: Lobberland


Dienstag, 16. März


Klimafreundliche Vorgärten

Für viele Gartenfreunde ist im Frühjahr der Zeitpunkt gekommen, die Vorgärten in ein farbenfrohes Paradies zu verwandeln. In immer mehr Vorgärten herrscht jedoch leider das ganze Jahr über das gleiche Bild - viele Menschen entscheiden sich für einen vermeintlich pflegeleichteren Schottergarten. Wird ein Vorgarten jedoch mit standortgerechten Pflanzen angelegt, macht er auf lange Sicht weniger Arbeit als eine Schotterfläche. Ein mit Schotter und Kies angelegter Garten schadet zudem dem Artenreichtum, das Insektensterben wird beschleunigt, das Mikroklima wird nachteilig beeinflusst und zunehmend werden versickerungsfähige Flächen versiegelt.

Um den negativen Trend von Schottergärten entgegenzuwirken, wurden in der Stadt Nettetal bereits für neue Baugebiete die textlichen Festsetzungen in den Gestaltungssatzungen dahingehend präzisiert, dass jenseits der notwendigen Geh- und Fahrflächen die Gartenbereiche zu begrünen sind und weitere Versiegelungen oder Schotter-und Kiesflächen nicht zulässig sind.

Zudem läuft derzeit in zwei Neubaugebieten in Nettetal ein Vorgartenwettbewerb. Begonnen hat die Stadt mit den Baugebieten Hohlweg in Breyell und Krugerpfad in Hinsbeck. Aufbauend auf einer Auswertung der Erfahrungen werden dann weitergehende Schritte zur Förderung klima- und insektenfreundlicher Gärten in Nettetal über die Neubaugebiete gemacht.

Zusätzlich informiert die Stadt Nettetal mit einem Flyer über die Möglichkeiten eines klimafreundlichen Vorgartens. Dieser wird bereits seit geraumer Zeit als Informationsmaterial bei Bauberatungen mitgegeben und soll auf die positiven Seiten eines klimafreundlichen Vorgartens hinweisen. Dies ist in der Zeit massiven Insektensterbens dringend erforderlich. Interessierte können den Flyer auch auf der Homepage der Stadt Nettetal einsehen.


Stadtrat tagt öffentlich

Die nächste Sitzung des Rates der Stadt Nettetal findet am Donnerstag, 24. März, um 18 Uhr im Seerosensaal, Steegerstraße 38, statt.

Da die Hygiene- und Infektionsschutzregeln auch weiterhin für die öffentliche Sitzung des Rates gelten, ist nur eine begrenzte Anzahl an Zuschauern zugelassen. Daher ist eine Anmeldung zur Sitzung per Telefon unter 02153/898-8118 oder per E-Mail an monika.ioannidis@nettetal.de unbedingt erforderlich. Der Zugang zum Seerosensaal ist für Zuschauer nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Während der Sitzung gelten ebenfalls die Hygiene- und Infektionsschutzregeln. Es wird gebeten, einen Gesichtsschutz über Mund und Nase zu tragen.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Montag, 15. März


Impfstopp mit AstraZeneca - Impfdosen verfallen

Nach neuen Meldungen von Hirnvenen-Thrombosen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung in Deutschland und Europa hält das Paul-Ehrlich-Institutes PEI weitere Untersuchungen für notwendig. Im Kreis Viersen sind aktuell keine Fälle bekannt.

Der Kreis Viersen wurde von dieser Entscheidung überrascht und musste die Impfwilligen, die sich bereits im Impfzentrum befunden haben, wieder nach Hause schicken. Die Impfdosen, die sich bereits im Impfzentrum befinden, müssen verfallen, da sie aktuell nicht verimpft werden dürfen. Dies ist keine Entscheidung des Kreises Viersen.

Wer Fragen zum Impfstopp mit AstraZeneca hat, kann sich unter Telefon 0211 / 8555 informieren.
Der Kreis Viersen beantwortet unter der eigens eingerichteten Telefonnummer 02162 / 5300-350 Bürger-Fragen zu diesem Thema. Die Leitung ist heute bis 20 Uhr und ab morgen von 8 bis 16 Uhr geschaltet.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Sonntag, 14. März


Im Protest den Dialog suchen

Thesen von Maria 2.0 an der Tür der Alten Kirche

Wer aktuell an der Alten Kirche vorbei geht, dessen Blick findet einen außergewöhnlichen Flyer am Hauptportal. Die Thesen Maria 2.0 fallen hier besonders ins Auge, welche sich an alle Menschen richten, die guten Willens seien. „Wir gucken sehr aufmerksam auf alles, was grundsätzlich im Bereich Kirche passiert und bewerten natürlich auch kritisch. Öffentlich bezeugen und den Dialog suchen, dass ist der Protest den Alte Kirche lebt, im Zusammenhang mit Dingen, die Menschen bewegen und die deshalb besonders wichtig sind“, erklärt Dietmar Sagel. 
(Quelle: Logo Nettetal  Aktuell Nettetalaktuell)

Thesenanschlag Maria 2.0 Alte Kirche
Foto: Fehre

Info: Maria 2.0

Die Organisatorinnen fordern in 7 Thesen eine Reform der katholischen Kirche. Sie soll sein...
1. gerecht – gleiche Würde – gleiche Rechte
2. partizipativ – gemeinsame Verantwortung
3. glaubwürdig – respektvoller Umgang und Transparenz
4. bunt – leben in gelingenden Beziehungen
5. lebensnah – ohne Pflichtzölibat
6. verantwortungsvoll – nachhaltiges Wirtschaften
7. relevant – für Menschen, Gesellschaft und Umwelt.

Vollständiger Text: https://www.mariazweipunktnull.de/thesenanschlag-2-0/


Samstag, 13. März


Nettetal in der dritten Welle: Inzidenzien in gut 2 Wochen vervierfacht

über 18% der Einwohner infiziert - auf jeden 1000. Einwohner ein Toter

Seit dem 24. Februar haben sich die 7-Tagesinzidenzien in Nettetal von 23 auf 93 mehr als vervierfacht, die Zahl der Toten stieg auf 44. Somit ist auf 1000 Personen eine an oder mit Covid verstorben. Die Stadt liegt damit erneut deutlich (50%) über den Zahlen des Gesamtkreises (kreisweit wurden 64 Infektionen auf 100.000 Einwohner gezählt).
Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen. Datenquelle: Kreis Viersen)


Mehr Impfstoff für Grenzregionen

Das Land Nordrhein-Westfalen möchte zusätzliche Impfdosen zur Versorgung der Bevölkerung, die an Corona-Hotspots im Ausland grenzen. In Frage komme die Grenzregion zu den Niederlanden, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Donnerstag in Düsseldorf.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Freitag, 12. März


- die Zeitung berichtet: -

Verzögerung bei Bergung eines umgekippten Gefahrguttransporters

Seit 6.40 Uhr am Mittwoch waren insgesamt 90 Kräfte aller Viersener Feuerwehren eingesetzt. Im Einsatz war auch die Werkfeuerwehr Chempark aus Krefeld, die mit zwei Fahrzeugen und sechs Feuerwehrleuten in Schutzanzügen vor Ort waren. Die Autobahn musste bis 0.50 Uhr am Donnerstagmorgen gesperrt bleiben.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


"Die Lage gut im Griff" - Bundeswehr beendet Corona-Hilfe

Der Einsatz der Bundeswehr zur Bekämpfung der Pandemie im Kreis Viersen ist vorerst beendet. Die letzten Soldatinnen und Soldaten haben den Kreis am heutigen Freitag verlassen. Bis zuletzt waren noch fünfzehn von ihnen im Kreis eingesetzt.

Anfang November letzten Jahres waren die ersten 25 Soldatinnen und Soldaten im Kreis Viersen eingetroffen. Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Gesundheitsamtes waren sie an der Kontaktpersonennachverfolgung und Erstinformation von positiv getesteten Personen beteiligt. Auch beim Aufbau und Betrieb des Impfzentrums kümmerten sich bis zuletzt zehn Soldatinnen und Soldaten um administrative Aufgaben.

Aufgrund der seit Ende Januar sinkenden Inzidenzzahl, der Einstellung von zusätzlichem Personal und der kontinuierlichen Verbesserung von Arbeitsprozessen, hat der Kreis sich gegen eine erneute Verlängerung des Bundeswehreinsatzes entschieden. „Die Pandemie wird uns noch lange beschäftigen: Aktuell haben wir die Lage im Kreis jedoch gut im Griff, sodass wir auch ohne die Unterstützung der Bundeswehr auskommen.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Ein stürmischer Donnerstag - eine Bilanz

Aus polizeilicher Sicht verlief der gestrige Donnerstag mit Blick auf den Sturm relativ glimpflich. Zwölf Mal wurden Einsatzkräfte zu durch den Sturm verursachten Gefahrenstellen gerufen. Äste, kleinere Bäume und auch Baustellenabsperrungen hatten sich auf Radwege und Straßen verirrt. Die Gefahrenstellen wurden schnell beseitigt. In Viersen-Süchteln wurde auf der Hindenburgstraße gegen 12.30 Uhr der Pkw einer 51-jährigen Frau aus Korschenbroich von einem herunterfallenden Ast auf der Motorhaube getroffen. Die Frau wurde leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Donnerstag, 11. März


Bürger-Schnelltests möglich

Folgende Lobbericher Stellen bieten Antigen-Schnelltests an:

  • Nette Apotheke
    (Ludbachpassage/ggü. Kaufland => Karte)
  • Sebastian Apotheke
    (Ecke Wevelinghover/Friedenstraße => Karte)

Ein Antigentest liefert in erster Linie die Antwort auf die Frage, ob ein Patient zum Testzeitpunkt ansteckend ist oder nicht. Eine sich gerade erst anbahnende Infektion kann ein solcher Test allerdings übersehen.

Die Anbieter organisieren den Betrieb und die Abrechnung eigenverantwortlich. Für die Bürgerinnen und Bürger ist mindestens ein Schnelltest pro Woche kostenlos.

Der Kreis Viersen bittet alle Einrichtungen, die bereit sind, Schnelltest durchzuführen, sich bis zum 19.03.2021 unter buergertestungen53@kreis-viersen.de beim Kreis Viersen zu melden. Weitere Infos beim Weblink Kreis Viersen
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Online - Infoabend "moderne Heiztechniken"

Die Stadt Nettetal lädt am 17. März um 18 Uhr zu einem besonderen Online-Informationsabend.

Der Vortrag der Verbraucherzentrale NRW gibt einen Überblick über moderne und alternative Heiztechnologien wie Brennwert- und Solartechniken, Kraft-Wärme-Kopplung, Wärmepumpen und nachwachsende Brennstoffe. Außerdem erhalten Ratsuchende Informationen zu Fördermöglichkeiten und erfahren, worauf sie bei der Planung einer neuen Heizung achten müssen. Im Anschluss an den Vortrag können gerne Fragen gestellt werden.

Alle Interessenten an dem Online-Vortrag können sich per E-Mail beim Klimamanager der Stadt Nettetal, Musa Sahin, melden und erhalten dann den Anmeldelink zum kostenlosen Vortrag: E-Mail: musa.sahin@nettetal.de
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


"NetteKultur" blickt optimistisch in die neue Spielzeit

Die Mitglieder des Theaterarbeitskreises blicken nach einem verkorksten Corona-Jahr optimistisch in die Spielzeit 2021/2022. Die Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Städtepartnerschaften, Renate Dyck, ist ebenso wie alle anderen Mitglieder des Kreises guter Dinge, dass das Programm wieder in bewährter Breite und bekannter Qualität das Kulturangebot der Seenstadt bereichern wird. Insgesamt geht es um 33 Veranstaltungen, die ab Spätsommer 2021 bis Mai 2022 die neue Spielzeit bestimmen.
Zufrieden zeigten sich die Mitglieder des Theaterarbeitskreises insbesondere, dass es der Verwaltung gelungen ist, die Angebote für Kinder trotz Pandemie auf virtuellem Weg aufrecht zu erhalten.

Stichwort Theaterarbeitskreis:

Der Theaterarbeitskreis aus Vertreter*innen der im Stadtrat vertretenen Parteien erarbeitet und beschließt das Kulturprogramm. In dem Gremium sitzen Mitglieder des Ausschusses für Kultur und Städtepartnerschaften. Die Organisation und Planung liegen in Händen der Verwaltung ("NetteKultur"). Das zur Verfügung gestellte Budget beschließt der Stadtrat.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


- Werbung -

Gewinner der Weihnachtsverlosung freut sich über 1.000 Euro

Gewinner
Die NetteCard hat im Rahmen der Weihnachtsverlosung 2020 Preise im Wert von über 6.000 Euro verlost und damit vielen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Die Gewinner wurden bereits vor Wochen schriftlich über ihren Gewinn informiert.
Bedingt durch die Corona-Pandemie konnte der Hauptgewinner, Herr de Boer aus Venlo, seinen Gewinn noch nicht entgegennehmen.
Dies wurde nun in den Geschäftsräumen von Herrenmode Fritz Schouren nachgeholt. Inhaberin und Vorstandsmitglied der NetteCard, Astrid Stelzer, gratulierte Herrn de Boer und seiner Frau im Namen des Vereins NettePunkt coronakonform. Bei den Gewinnern war die Freude groß.

(Quelle: Logo Nettecard Nettepunkt e.V.)


Mit Termin: Bebauungsplan „Lo-285 Nördlich Stadionstraße“ kann eingesehen werden

Der Rat der Stadt Nettetal hat am 15. Dezember 2020 den Bebauungsplan Lo-285 „Nördlich Stadionstraße“ als Satzung beschlossen. Der Bebauungsplan Lo-285 „Nördlich Stadionstraße“ wird mit der dazugehörigen Begründung während der Dienststunden, und zwar montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr bei der Stadt Nettetal, Fachbereich Stadtplanung, Rathaus Lobberich, Doerkesplatz 11, zu jedermanns Einsicht bereitgehalten. Über den Inhalt wird auf Verlangen in den Räumen 307, 308, 321, 322 und 323 Auskunft erteilt.

Das Plangebiet liegt etwa 1.100 Meter nordwestlich des Stadtteilzentrums von Lobberich am Nordwestrand des Allgemeinen Siedlungsbereiches auf einer Teilfläche des Sportzentrums Schulzenburg unmittelbar nördlich der Stadionstraße.


Größere Karte anzeigen

Mit der Rechtskraft des Bebauungsplanes Lo-285 „Nördlich Stadionstraße“ tritt der Bebauungsplan Lo-179 und Lo-2 für diesen Bereich außer Kraft. Der Bebauungsplan Lo-285 „Nördlich Stadionstraße“ tritt mit Ablauf des Erscheinungstages des Amtsblattes des Kreises Viersen, in dem diese Bekanntmachung veröffentlicht wird, in Kraft.

Hinweis: Die Einsicht für jedermann sowie die Stellungnahmen zur Niederschrift werden nur nach telefonischer Terminabsprache unter Einhaltung der jeweils geltenden Kontaktbeschränkungsauflagen möglich sein. Die Teilnehmerzahl ist für jeden vereinbarten Termin auf zwei begrenzt. Für die Terminabsprache stehen folgende Telefonnummern zur Verfügung:
02153/898-6101 / -04/ -07 /- 11
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Alte Kirche

Am Abend des Karfreitages laden wir um 20.00 Uhr zu einem Impuls unter dem Titel Nacht / Gedanken – Gebete – Musik
zwischen Karfreitag und Karsamstag ein.
Am Ostermontag feiern wir um 18.00 Uhr einen Ostergottesdienst mit Pfarrer Ulrich Clancett.
Für beide Veranstaltungen ist die Anmeldung über das Pfarrbüro erforderlich. (Telefon 02153/91410)
(Quelle: Logo Alte Kirche Arbeitskreis Alte Kirche)


Bücherei: Ausleihe möglich

Die Bücherei bleibt noch geschlossen, aber die Öffnung ist in Sicht. Sie können aber auch jetzt bei uns ausleihen!
Das geht so:
Sie gehen auf unsere Website www.buecherei-lobberich.de, dort in unseren Online-Katalog und merken Ihre Wunschmedien vor. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung, um Ihren Abholtermin zu vereinbaren.
Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian


Rathaus öffnet für persönliche Termine

Elektromüll kann wieder am Baubetriebshof abgegeben werden

Ab dem kommenden Montag, 15. März 2021, ist das Rathaus für vorab abgesprochene Termine wieder geöffnet.
Ebenfalls ist es ab dem kommenden Montag wieder möglich, unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Elektromüll am Baubetriebshof abzugeben. In beiden Fällen ist eine Maske zu tragen.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Kreis Viersen legt Radbroschüren neu auf

Radknotenpunktkarte und Themenroute „BahnRadweg“ ab sofort kostenfrei erhältlich

In den Broschüren finden Interessierte Vorschläge für abwechslungsreiche Touren durch das Kreisgebiet – beispielsweise die Themenroute „BahnRadweg“. Sie führt auf oder parallel zu stillgelegten Bahntrassen zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten des Kreises. Entlang des mit einem grün-blauen Logo und Schienensymbol ausgeschilderten Weges können Radfahrende Relikte der Bahngeschichte erfahren. Zudem sind die meisten Bahnhöfe in die 125 Kilometer lange Route integriert.

Die gedruckte kostenlose Broschüre ist 42 Seiten stark und wurde erstmal mit ökologisch abbaubarer Folie beschichtet. Sie enthält neben detaillierten Karten-Informationen zum Streckenverlauf und neuen Tourentipps auch aktuelle Informationen zu Fahrrad-Verleihstationen, E-Bike-Ladestationen, Fahrradwerkstätten sowie Freizeitangeboten.

Ebenfalls erneuert wurde die großformatige Radknotenpunktkarte. Sie beinhaltet alle 119 Punkte auf einer Strecke von rund 545 Kilometern inklusive der Anschlusspunkte in den benachbarten Städten, Kreisen und den Niederlanden. Vor Ort zeigen quadratische rotweiße Plaketten unterhalb der Zielwegweiser die Entfernungen zwischen den einzelnen Knotenpunkten an. Zudem hat der Kreis kürzlich Infotafeln an allen bestehenden Knotenpunkten angebracht.

Neben den Servicestellen können Interessierte die gedruckten Broschüren unter Angabe der Postadresse per E-Mail an bettina.helfenritter@kreis-viersen.de anfordern. Zusätzich stehen sie online unter www.kreis-viersen.de/de/inhalt-60/bahnradweg-kreis-viersen/ beziehungsweise www.kreis-viersen.de/de/inhalt-60/routenplaner-radwanderkarten/ zum Download bereit.

Bitte beachten Sie: Bei der Abholung der Borschüren in den Servicestellen der Städte und Gemeinden gelten die aktuellen Hygienemaßnahmen sowie angepasste Öffnungszeiten und entsprechende Vorschriften für Besucherinnen und Besucher.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Mittwoch 10. März


Tank-Lkw umgekippt, A 61 gesperrt

Etwa einen Kilometer vor der Ausfahrt Nettetal (war) ein polnischer Sattelschlepper von der Fahrbahn abgekommen und in die Böschung gekippt. Der Fahrer blieb unverletzt. (Dies) sorgte auf der A 61 nach einer Vollsperrung in Höhe der Ausfahrt Nettetal für kilometerlange Staus bis zum Kreuz Mönchengladbach-Nord.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Belebung der Innenstadt: Startups mieten für 2 Jahre vergünstigt

. Die Stadt erhält über den sogenannten „Verfügungsfonds Anmietung“ die Möglichkeit, leerstehende Ladenlokale und Räume – bis zu einer Mietfläche von 300 Quadratmetern – für Nachfolgenutzungen in der Innenstadt anzumieten und potenziellen Interessenten zu einer reduzierten Miete für einen Zeitraum von zwei Jahren zur Verfügung zu stellen. Für Lobberich wurden rund 131.982 Euro für die Förderbausteine „Verfügungsfonds Anmietung“ und „Anstoß eines Zentrenmanagements“ bereitgestellt. Dadurch soll Gewerbetreibenden die Möglichkeit gegeben werden, ihr Geschäftskonzept auf den Markt zu bringen. Ebenso können neue Konzepte und Nutzungen in den zentralen Lagen der Innenstadt etabliert werden. Dadurch soll letztlich der vorhandene Leerstand reduziert sowie eine qualitativ ansprechende Nachnutzung von Ladenlokalen etabliert werden.

Aufruf an Unternehmerinnen und Unternehmer mit kreativen Ideen:
Wer sich bislang nicht getraut hat, mit seiner kreativen Idee tatsächlich ein Geschäft zu gründen, der sollte die Chance jetzt nutzen. Das gilt auch für alle, die das einmal testen wollen, egal ob für ein Pop-up, Start-up, Atelier oder Einzelhandel. Die Stadt Nettetal will mit dem Fördergeld frische Ideen umsetzen und den Leerständen in Lobberich neues Leben einhauchen. Und wie der Name „Sofortprogramm“ schon sagt, soll das möglichst zeitnah geschehen.

Die Projekte sollen öffentlichkeitswirksam begleitet werden. Immobilieneigentümer, die sich vorstellen können, dass Ihre Immobilie ins Förderprogramm aufgenommen wird, aber auch kreative Köpfe und Unternehmer, die auf der Suche nach einem günstigen Ladenlokal sind, sollten keine Zeit verlieren:

Ansprechpartnerin bei der Stadt Nettetal ist Sabine Monz, 02153-898 8006, sabine.monz@nettetal.de.

Bitte reichen Sie Ihre Ideen mit ihren vollständigen Kontaktangaben, einer kurzen Beschreibung Ihres Geschäftsmodells und im Idealfall mit einem konkreten Nutzungskonzept bis zum 15. April 2021 ein. Erzählen sie uns etwas über Ihre Motivation und Ihre Zielgruppe, welche Anforderungen an ein Ladenlokal bestehen etc.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Dienstag, 9. März


„Lieferung zusätzlicher Impfdosen in die besonders belasteten Regionen an der Grenze zu den Niederlanden und Belgien“

Gemeinsamer Appell der Grenzregion ans Land

Mit einem eindringlichen Appell wenden sich jetzt die Spitzen der Kreise Borken, Euskirchen, Heinsberg, Kleve und Viersen sowie der Städteregion Aachen an NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann. Auf Initiative des Borkener Landrates Dr. Kai Zwicker weisen sie auf die besondere Corona-Lage der NRW-Grenzregionen zu den Niederlanden und Belgien hin. Dort bewegen sich die „7-Tage-Inzidenzen“ seit Wochen auf einem vielfach höheren Niveau als in Deutschland. Bezugnehmend auf die Beschlussfassung der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 3. März 2021 fordern sie daher vom Land die Lieferung zusätzlicher Impfdosen.

Zur Begründung führen sie an, dass es seit Beginn der Pandemie politischer Wille von Bund und Land NRW sei, die Grenze zu den Niederlanden und Belgien offen zu halten. Diese Entscheidung habe jedoch auch Konsequenzen für die im deutschen Grenzraum lebenden Bürgerinnen und Bürger: Nicht zuletzt aufgrund des stets deutlich höheren Infektionsgeschehens in den Niederlanden und in Belgien weisen die deutschen Grenzkreise höhere Inzidenzwerte als strukturell vergleichbare Kreise im Landesinneren auf. Diese Entwicklung sei auch in Niedersachsen zu beobachten.

Die politisch Verantwortlichen in Düsseldorf werden daher in dem gemeinsamen Appell ausdrücklich in die Pflicht genommen, in dem sie an einen besonderen Passus der Vereinbarung der Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin erinnert werden: Dort heißt es: „Durch den Eintrag aus hochbelasteten ausländischen Regionen sind einige der deutschen Grenzregionen sehr stark betroffen. Um ihnen eine sogenannte Ringimpfung zum Schutz der Bevölkerung und des Landesinneren möglich zu machen, wird die Impfverordnung so geändert, dass innerhalb der Kontingente des jeweiligen Bundeslandes dafür Impfstoffe prioritär genutzt werden können.“

Die Unterzeichner des Appells konstatieren, dass den Grenzkreisen und der Städteregion Aachen zweifelsohne eine besondere Pufferfunktion zukomme und schlussfolgern: „In dem Maße, in dem zunehmend Teile der Bevölkerung geimpft werden, die in Regionen mit erhöhten Inzidenzwerten leben, wirkt das Impfen sofort stärker der Ausbreitung des Virus entgegen. Insofern liegt ein schnelles und umfangreiches Impfen in den Grenzregionen im gesamten Landesinteresse.“ Daher bitten sie das Land mit Nachdruck darum, die gemeinsam mit der Bundeskanzlerin getroffene Beschlussfassung für die NRW-Grenzkreise zeitnah umzusetzen und möglichst schnell zusätzliche Impfmittel an diese Kreise zu liefern. Ein ähnliches Vorgehen habe in der vergangenen Woche übrigens der bayrische Ministerpräsident angekündigt, wonach zeitnah rund 50.000 zusätzliche Impfdosen in Grenzregionen zu Tschechien geschickt werden sollen.

Kreis Viersens Landrat Dr. Andreas Coenen appelliert: „Wir befinden uns als Kreis in der Grenzregion in einer besonderen Situation. Dem ist durch ein erhöhtes Kontingent an Impfstoff Rechnung zu tragen."
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Veranstaltung mit Moritz Netenjakob wird verschoben

Auf Wunsch des Künstlers Moritz Netenjakob wird die Veranstaltung, unabhängig von möglichen Lockerungen, verschoben. Da in der kommenden Spielzeit ein Auftritt in Nettetal nicht mehr möglich ist, soll der Auftritt im Rahmen der Spielzeit 2022/2023 am 17. März 2023 erfolgen. Bereits bezahltes Eintrittsgeld wird erstattet.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


TV Lobberich: Die Saison ist zu Ende

Ab der Oberliga abwärts wird auch nach dem Ende des sportlichen Lockdowns nicht mehr weitergespielt. Das betrifft unter anderem die Handballer von Borussia Mönchengladbach und den TV Lobberich. Der Beschluss beinhaltet, dass es für die Saison 2020/21 keine Wertung geben wird, also keine Aufsteiger und keine Absteiger.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Wilhelm Siemes wird 90

Wilhelm Siemes blickt auf ein ereignisreiches Leben zurück. Am 8. März wurde er 90 Jahre alt. Er bezeichnet sich selbst als „urwüchsigen Lobbericher“. Sein Vater starb, als er gerade einmal sieben Jahre alt war. Mit 14 Jahren begann er eine dreijährige Lehre zum Weber bei Niedieck. Siemes blieb dort bis zu seiner Rente.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Montag, 8. März


Neue OP-Tische für optimalen Komfort im Krankenhaus

Die Neuaustattung mit modernen OP-Tischen und Säulen sorgt jetzt in den Haupt-OP-Sälen im Krankenhaus für deutlich höheren Komfort bei Patienten und Personal.
Besonders weiche und wärmespeichernden OP-Auflagen gewährleisten auch bei langem OP-Verlauf einen optimalen Liegekomfort und beugen einem Lagerungsschaden des Patienten vor. Auch die maximale Traglast hat sich auf 380 Kg erheblich gesteigert.

OP-Tisch

Die Mitarbeiter des Hauses profitieren ebenfalls von der Modernisierungsmaßnahme. So steht dem OP-Team jetzt eine Vielfalt an Verstellmöglichkeiten zur Verfügung, die die Arbeit am Patienten noch angenehmer macht. „Ich bin sehr glücklich über die Anschaffung der neuen OP-Tische“, sagt Dr. Hendrik W. Keller, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie. „Durch ihre technischen Möglichkeiten und den zusätzlichen Einsatz von Vakuummatratzen, die man individuell an die Körperform der Patienten anpassen kann, ergeben sich optimale Bedingungen für die minimalinvasive Chirurgie, die für nahezu alle Eingriffe mittlerweile der Standard in unserer Klinik ist.“

Ein deutlicher Qualitätszugewinn für die Operateure ist sowohl die verbesserte Justierung der Höhe, der Neigungsmöglichkeiten in allen Ebenen sowie einer Längsverschiebung, die jetzt möglich ist. „Dadurch sind bei einer Reihe von unfallchirurgischen Eingriffen unsere Lagerungsmöglichkeiten deutlich verbessert worden, so dass diese Eingriffe mit höherer Sicherheit und Qualität für den Patienten durchgeführt werden können“, sagt Dr. Wilfried Mündges, Chefarzt des Zentrums für Unfallchirurgie.

Wie schon die Vorgängermodelle sind die neuen Tische röntgenfähig, allerdings mit deutlich besserer Sicht.
Die Längsverschiebung erhöht zudem die Möglichkeiten der Durchleuchtung während einer Operation.

Für den Austausch der in die Jahre gekommenen alten OP-Tische investierte das Krankenhaus rund 250.000 Euro.
(Quelle: Logo Krankenhaus PR des Krankenhaus' Nettetal )


Leitstelle testet die Sirenen im Kreisgebiet

Landesweiter Warntag am 11. März

Ab 11 Uhr sind in kurzen Abständen die Test-Signale der Sirenen zu hören. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht.

Wie bei jedem Sirenen-Probealarm wird die Warn-App „NINA“ (Notfall – Informations- und Nachrichtenapp) mit einbezogen. Hierüber erhalten Handy-Nutzer vorher eine Information über den Probealarm und anschließend eine Information mit der Entwarnung. Auch im Krisenfall oder bei Warnmeldungen wird die Kreisleitstelle über NINA entsprechende Mitteilungen verschicken.

Die Auslösung des Probealarms erfolgt mit folgenden Signalen:

  • 11:00 Uhr: Entwarnung (einminütiger Dauerton)
  • 11:06 Uhr: Warnung der Bevölkerung (einminütiger Heulton)
    Bedeutung „Rundfunkgerät einschalten und auf Durchsagen achten“
  • 11:12 Uhr: Entwarnung (einminütiger Dauerton)

Im Juli 2014 hat der Kreis Viersen die Sirenenalarmierung wieder eingeführt. Ab dem Jahr 2021 findet der routinemäßige Funktionstest zweimal jährlich statt. Der Kreis möchte die Bevölkerung mit dem akustischen Signal im Ernstfall auf Gefahren durch Krisen und Großschadenslagen aufmerksam machen.

  • www.kreis-viersen.de/sirene
  • www.im.nrw/themen/gefahrenabwehr/warnung-und-sirenen/sirenen
  • www.warnung-der-bevoelkerung.de

(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Hundebesitzer in Angst vor Giftködern

Viola Kahlert aus Lobberich hat die Schutzmaßnahmen für ihren Hund erhöht: „Mein Hund trägt einen Maulkorb, denn auf diese Weise kann ich sicher gehen, dass er keine Giftköder frisst.“ Tierärztin Agnes Hennen hat bemerkt, dass Hundebesitzer vorsichtiger geworden sind: „Als Erste Hilfe kann immer eine Kohletablette dienen, (...)“, rät Hennen „Ungewöhnliches Verhalten wie Erbrechen, Zittern, starker Speichelfluss, Kurzatmigkeit oder Maulblutungen sind eindeutige Anzeichen, (dass) sofort der Tierarzt aufgesucht werden (sollte)"
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Samstag, 6. März


Antrag für Beitritt zu „Bürgermeister für den Frieden“

Für den Haupt- und Finanzausschuss am 11. März steht ein Bürgerantrag, die Stadt solle Mitglied des Bündnisses Logo Wikipedia „Bürgermeister für den Frieden“ werden, auf der Tagesordnung. Dies möge ein sichtbares Zeichen dafür sein, dass Nettetal sich für den Frieden einsetze sowie aktiv den Erhalt und die Ausbreitung des gewaltfreien Friedens gemeinsam mit anderen Städten und Partnern unterstütze. Die Verwaltung empfiehlt einen Beitritt.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Ausbreitung der Virus-Variationen verläuft exponentiell

Es ist jetzt gut zwei Monate her, dass die britische Virus-Mutation erstmals in Nordrhein-Westfalen nachgewiesen wurde. Ein Mann aus Viersen hatte sich mit der Corona-Variante B1.1.7 infiziert. (...) Die Ausbreitung der Virus-Variationen verläuft seither exponentiell:
Der Kreis rechnet derzeit mit 179 Fällen, vor 10 Tagen waren es 105, vor 15 Tagen 81 Infektionen,
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


CDU-Fraktion wünscht sich einen Feierabendmarkt

Die CDU-Fraktion will im Rat den Antrag an die Verwaltung stellen, zu prüfen, ob man auch in Nettetal Feierabendmärkte als Ergänzung zu den bestehenden Wochenmärkten durchführen könne. Das Einkaufsverhalten der Bevölkerung und die Erfahrungen aus Nachbarkommunen wie Kempen und St. Tönis lege es nahe, dass es auch in Nettetal eine Nachfrage nach einem solchen Angebot gibt.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Neue Coronaschutz-Verordnung tritt am Montag in Kraft

Ladenlokale dürfen mit Terminbuchung öffnen

Die aktualisierte Coronaschutz-Verordnung NRW, die am Montag, 8. März, in Kraft tritt, beinhaltet einige Änderungen für ganz Nordrhein-Westfalen. So dürfen sich anstelle der bisher zulässigen drei Personen aus zwei Haushalten dann 5 Personen aus zwei Haushalten in der Öffentlichkeit treffen. Die Regelungen zu den Mindestabständen gelten weiterhin.
Außerdem ist es möglich, mit einer vorherigen Terminbuchung wieder den Einzelhandel zu besuchen. Hier gilt eine Begrenzung von einem Kunden auf einer Ladenfläche von 40 Quadratmetern. Die Daten des Kunden müssen zur Sicherung der Rückverfolgbarkeit aufgenommen werden. Weitere Informationen sowie eine Aktualisierung der aktuellen Coronaregeln finden Sie auf den Seiten des Landes NRW: https://www.land.nrw/corona
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Schule am See in Lobberich mit neuer Konrektorin

Zertifizierung als "Haus der Kleinen Forscher" erfolgreich abgeschlossen

Die Katholische Grundschule in Lobberich, die „Schule am See“, hat personelle Verstärkung bekommen. Viola Brüster ist jetzt die neue Konrektorin.
Am Montag traf zudem die Mitteilung ein, dass die Bewerbung zur vierten Zertifizierung als Haus der kleinen Forscher sehr erfolgreich war. Die offizielle Plakette soll es bald dazu geben.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


TV Lobberich packt Stoffbeutel für die Kinder

Der Link TVL Turnverein Lobberich leidet wie viele andere Vereine auch unter dem Lockdown. Da hat der Vorstand überlegt, zumindest für die Kinder des Sportvereins eine Aktion zu starten. Dazu wurden kleine Stoffbeutel voll gepackt mit Bewegungsangeboten wie Frisbee-Scheiben, Flummis, Jojos, Pixi-Büchern zur Bewegung, aber auch gesunde Snacks wie Obst und vieles mehr.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Freitag, 5. März


Alte Kampfkunst für die moderne Gesellschaft

Alfonso Izquierdo von Paller hat ein Buch über „Taekwondo – traditionelle Kampfkunst als Chance für die moderne Gesellschaft“ gechrieben. Der Lobbericher versteht diesen Ansatz auch als ein Plädoyer für das traditionelle Taequando im Vergleich zum olympischen Wettkampfsport. Der 45-Jährige, ist Lehrer am Lobbericher Werner-Jaeger-Gymnasium für Geschichte, Erdkunde und Philosophie, er leitet dort auch eine Taekwondo-AG.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Mittwoch, 3. März


Sonderimpftag am 7. März

900 Impfdosen für Personen aus Kitas, der Kindertagespflege sowie Grund- und Förderschulen

Der Kreis Viersen organisiert am Sonntag, 7. März, von 8 bis 20 Uhr einen Sonderimpftag für Personen aus Kitas, der Kindertagespflege sowie Grund- und Förderschulen. Er schreibt für den Sonderimpftag insgesamt rund 260 Tagesmütter und -väter, 160 Kitas sowie 44 Grund- und Förderschulen aus dem gesamten Kreisgebiet an. Die Ansprechpartner in den Einrichtungen können dann für Personen im Alter unter 65 Jahren aus ihrer Einrichtung Impftermine vereinbaren. Das Impfangebot für alle Menschen, die in der Einrichtung angestellt sind und sich regelmäßig dort aufhalten.

Öffnung des Impfzentrums an allen sieben Wochentagen

Der Kreis öffnet sein Impfzentrum ab diesem Tag nun an allen sieben Wochentagen von 8 bis 20 Uhr. Er bietet aber nur so viele Termine an, wie ihm Impfstoff vom Land zugesagt worden ist. Sobald Zusagen für weitere Impfstofflieferungen seitens des Gesundheitsministeriums NRW bestehen, stellt der Kreis Viersen kontinuierlich weitere Impftermine in den kommenden Wochen zur Verfügung.
(Info: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


De-Ball-Straße im März gesperrt - Erschließungsarbeiten werden fortgesetzt

Auf Teilflächen des ehemaligen Niedieck-Gelände werden wieder gebaut. Angrenzend an die dortige Lidl- Filiale entstehen Einfamilienhäuser, Doppelhäuser und ein Mehrfamilienhaus. In den nächsten Wochen wird die Kanalisation angeschlossen, anschließend die Fahrbahn angelegt.

Umfangreiche Arbeiten sind nötig um den neuen Kanal im Bereich des Altglascontainers an den bestehenden Mischwasserkanal anzuschließen. Dieser wird dafür um ein paar Meter verschoben. Der von den Arbeiten betroffene Teil der Straße muss daher im März gesperrt werden. Die Zufahrt zu den Häusern in der De-Ball-Straße bleibt über die Werner-Jaeger-Straße möglich. Ebenso bleiben die Altglascontainer auf der Ecke De-Ball-Straße / Niedieckstraße für Fußgänger erreichbar.

de ball Straße
Ecke De Ball/ Niedieckstraße mit Erschließungsgebiet (Foto: Lobberland)

(Info: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Kreismusikschule hat freie Plätze bei der musikalischen Früherziehung

Die Kurse „Musikalische Früherziehung" starten am 1. Mai und richten sich an Kinder des Jahrgangs 2017.

Die Drei- und Vierjährigen singen, sprechen, bewegen sich, lernen Instrumente kennen und spielen und machen erste Schritte in Sachen Noten und Rhythmus. Je nach Gruppengröße musizieren die Kinder 45 bis 60 Minuten wöchentlich. Das Unterrichtsentgelt beträgt pro Monat 26,70 Euro. Eine Sozial- und Familienermäßigung kann gewährt werden.

Weitere Informationen zu Kursorten, Terminen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie in den PDF Flyern die über die weblink Homepage der Kreismusikschule abgerufen werden können. .

Anmeldeschluss ist der 15. März.

(Info: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Montag, 1. März:


Apotheken-Taler für die Palliativstation

Sebastian-Apotheke überreicht Spende in Höhe von 3000 Euro

Zum neunten Mal freut sich der Förderverein des Nettetaler Krankenhauses über eine Spende der Sebastian-Apotheke. Deren Kunden können seit mehr als 15 Jahren ihre Treue-Taler in ein buntes Sparschwein zu Gunsten der palliativen Arbeit im Nettetaler Krankenhaus werfen. Dieses Mal schlummerte in seinem Bauch ein Betrag von 3000 Euro, den Barbara Picksak-Christmann nun auf der Palliativstation überreichte. „Seit der ersten Spendenübergabe in 2006 haben unsere Kunden so schon insgesamt 31.000 Euro für die wertvolle Arbeit des Palliativteams gesammelt“, sagt die Apotheken-Inhaberin.

Tatsächlich seien die Spendengelder eine wichtige Hilfe, damit die ganzheitlich angelegte Versorgung und Begleitung der Palliativpatienten und ihrer Angehörigen bestmöglich gelingen kann, bestätigt Stationsärztin Christina Reulen. Zahlreiche Projekte und Anschaffungen konnten so in den vergangenen Jahren schon umgesetzt werden. „Wir bieten unseren Patienten zum Beispiel regelmäßig Kunst-, Musik- oder Aromatherapie an. Für viele sind dies besondere Stunden, in denen sie ein wenig Kraft tanken können.“ Ohne Spendengelder und die Unterstützung durch den Förderverein ließen sich diese Angebote jedoch nicht aufrechterhalten, so Reulen. Rund 1000 Euro werden hierfür jeden Monat benötigt. Auch die umfangreichen Fort- und Weiterbildungen der palliativ tätigen Ärzte und Pflegekräfte werden durch Spenden mitfinanziert.

Palliativmedizin ist die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung. Es geht vor allem darum, Schmerzen zu lindern und die Lebenszeit lebenswert zu machen. Dabei stehen die individuellen Bedürfnisse der Patienten, aber auch die der Angehörigen im Vordergrund. Die Palliativstation des Nettetaler Krankenhauses besteht seit 2007. Hier stehen den schwerstkranken Patienten insgesamt sieben Betten in hellen, freundlichen Räumen zur Verfügung. Zum Palliativteam, das bereits 2004 gegründet wurde, gehören neben Ärz­ten und speziell geschulten Pflegekräften auch Physiothera­peuten, eine Seelsorgerin sowie eine Sozialarbeiterin. Spendenübergabe

Foto: v.l. Alena Krebs, Lara Golonbiewski (Pflegekräfte), Stefan Russmann (stellv. Pflegedienstleiter u. Schatzmeister des Fördervereins), Sabina Polak (Pflegekraft) , Barbara Picksak-Christmann (Sebastian-Apotheke), Christina Reulen (Stationsärztin der Palliativstation)

(Quelle: Logo Krankenhaus PR des Krankenhaus' Nettetal )


Ältere Nachrichten: Februar 2021

Nachrichtenarchiv


Medien:

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)

Tageszeitungen
Logo RP Rheinische Post
Logo WZ Westdeutsche Zeitung
Logo dagkrant "de Limburger" De Limburger
Logo: NRZ Neue Ruhr Zeitung (Funke Medien)
Logo WAZ Funcke Mediengruppe Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Funke Medien)

Wochenzeitungen
Logo Grenzland-nachrichten Grenzland Nachrichten (Rautenberg Media)
Logo Stadtspiegel Stadtspiegel Nettetal (Report-Anzeigenblatt)
Logo ExtraTipp Viersen Extra-Tipp am Sonntag (Report-Anzeigenblatt)
imGRAF (Marcel Gerits Medien)

online - Magazine

Logo Nettetal  Aktuell Nettetalaktuell
Logo Westzeit Westzeit
lokalklick - Logo lokalklick
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel
FuPaFuPa.net

Vereine/Institutionen:

Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal
Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen
Logo PolizeiKreispolizeibehörde

Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette
Logo Nabu-Hof Naturschutzhof
Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal
Logo Tierheim Matthias-Neelen-Tierheim

Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian
Logo Alte Kirche
Arbeitskreis Alte Kirche
Logo Bücherei Bücherei St. Sebastian
dpsg-lobberich Logo Kreuzlilie dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
VVV - Logo Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich
Logo Nettecard Nettepunkt e.V.
Logo Netteverband Netteverband

 Logo: lila Kreuz auf weißem Grundev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Logo Reit- und Fahrverein Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.

egn Entsorgungsgesellschaft Niederrhein
Logo der WirtschaftsfördergemeinschaftWirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen